Startseite

 
Links
   Bootsmann
   500beine
   Singlekocherei
   Teacher
   Unentwegt

http://myblog.de/gschropperl

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Arbeitskraft

Mohammed Ashraf geht nicht zur Schule. Von Sonnenaufgang bis der Mond am Himmel steht, schneidet und schnippelt er, stanzt und heftet und näht Fußbälle, die vom pakistanischen Dorf Umar Kot aus in die Stadien der Welt rollen.

Mohammed ist elf Jahre alt. Er macht das, seit er fünf war.

Wenn er lesen könnte, und dann noch Englisch, dann könnte er die Aufschrift verstehen, die er auf jedes seiner Werke klebt: Dieser Ball ist nicht von Kindern genäht worden.

 

(Eduardo Geleano, Zeit die spricht)

19.1.12 21:52
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Gabriel / Website (28.1.12 20:12)
Treffender kann man's nicht formulieren.
Wir haben auch heute noch Sklaverei, sie hat nur ein anderes Gesicht und kann so besser verdrängt werden.

Betrifft aber nicht nur die Produktion von Fussbällen, sondern auch viele Produkte bei Ikea usw.

Ein weites Feld. Wo fangen wir an dagegen vorzugehen?
Wie verhält man sich richtig?


unentwegt / Website (4.2.12 10:55)
moin selber liebe!

tjaaa, es ist zum kotzen, das!

ich war ein bisschen abgeteucht, weil's mir nicht so gut ging, aber donnerstag hab' ich schpondan versucht dich anzurufen, aber warst - wie schon halb angekündigt - nicht da. na das kriegen wir die nächste woche doch mal hin, oder?

hier ist es auch saukalt, aber die sonne scheint, und deshalb ist mir das mit dem saukalt sowas von wurscht: hauptsache, hell! das bisschen schnee, das hier liegt, macht das nur besser.

morgen wieder den ganzen tag gesang, fein!

dir ein schönes wochenende
dickes busserl
u



unentwegt (20.2.12 23:38)
nabend, meine liebe,
gestern war mir beim kommentieren der browser weggerutscht - bevor ich gespeichert hatte, was ich sonst immer mal zwischendurch tue. also eben jetzt:

du sprichst in rätseln; am end wäre ein röhrchen fällig? bloß seh' ich gar nicht, wann diese woche das hinhauen sollte, und am wochenende geht's gar nicht, denn da haben wir workshop-marathon am samstag und sonntag. (und schreiben kann ich heute auch nicht mehr ... wenn ich das mal so losschicken würde, wie ich's ursprünglich in den computer hacke, würdest du glatt denken, ich schriebe in einer alten stammessprache, die heute kein mensch mehr versteht, gmpf).

das mit den nebenhöhlen scheint ja gut über den kontinent zu schwappen; hier im haus haben das auch gerade mindestens zwei. benehmen sich deine inzwischen wieder???

heute hab' ich lustige sachen mit dem server gemacht: dateien und datenbanken gelöscht, neue dateien und datenbanken draufgespielt, wildes gewusel! aber jetzt hab' ich drei typo3-installationen laufen, na damit lässt sich ja schonmal was anfangen!
und nebenbei nähe ich lustige sachen und heute hab' ich mir ein pzzle mit 1000 teilen gekauft. das liegt jetzt da, wo ich sonst immer nähe, also muss ich mich beeilen oder das nähen bleiben lassen.

saaaaaatgut: muss ich unbedingt dran denken, die mbw zu fragen!!! wenn ich das nicht rechtzeitig schaffe, bestell' aber einfach, gell?!!
gestern haben sie erstmal 'nen fremdbaum gekillt und jetzt ist der garten voller äste, jessas! aber die chinesische astsäge ist wohl echt klasse. kann ich mir gut vorstellen, weil ich mit sowas letztes jahr in nachbars garten mit genuss 'nen pfleumebaum zusammengesägt habe; spitze war das!
na ich komme auch dort dazu; bin schon mit verplant beim herrichten. und nen schlüssel hab' ich auch schon, waaah!

neee, der wiener tatort ist mir ja allen ernstes durch die lappen gegangen. wenn das aber die alkoholikein ist, die jetzt schon länger dabei ist: die find' ich richtig gut!


unentwegt / Website (20.2.12 23:43)
op-sendungen: ich erinnere mich wie heute, dass ich irgendwann vor x jahren in heidelberg sonntags im frühstücksfernsehen ganz fasziniert zugeguckt habe, wie sie einem ohrlosen aus der rippe ein scheibchen rausschnitten, das zu ohrmuschel zurechtschnitzten und nach ordentlicher dehnung der kopfhaut an der richtigen stelle das teil da als ersatz-ohrwascherl einsetzten. nach ein paar abnähern und verheilung sah das richtig gut aus. ich war schwer beeindruckt, aber ich kann ja auch mit der nase hören.

(hab' ich eigentlich schonmal erwähnt, dass myblog nervt? ach, bestimmt ...)

ansonsten: ganz gut, bisschen nervkram, aber hauptsache, das wetter stimmt und der krimi ist gut!

in den werd' ich mich jetzt auch wieder vertiefen.
dir fröhlich freie stirnhöhlen und auch ansonsten genug schwarzen humor. (verhält sich das mit den flügeln und der aktuellen süßen wie mit den hummeln und ihren flügeln? kicher.)

dickes busserl
u


Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung